Logo
Sprache:
english german
Auswahl

Bastelprojekte
Die Netzanode
Netzanode

Besuchen Sie uns auch im

oder auf Facebook
Das Notradio
Da der Like-Button von Facebook aus Datenschutzgründen momentan rechtlich umstritten ist habe ich ihn vorsorglich entfernt. Der Direktlink auf "Facebook" leitet Sie jetzt direkt auf meine Facebookseite wo Sie dann gerne den "Like" setzen dürfen !

Interessante Links


Noch ein Hinweis !

Da sich die Seite noch im Aufbau befindet, bitte ich zu entschuldigen
das sich Text und Grafik jederzeit ändern kann !
Wobei ich für jeden Hinweis auf Fehler hinsichtlich des Inhaltes dankbar bin !

Zum Vergrößern der Bilder einfach mit der Maus über das Bild fahren.
und linke Maustaste drücken.

Bitte beachten Sie dabei unbedingt das Urheberrecht ! siehe auch Impressum

Sämtliche Inhalte wie Texte, Fotos, etc. dürfen ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.
Jedes kopieren von Texten und Fotos und die Weitergabe an Dritte
bedürfen meiner ausdrücklichen Zustimmung !
Die Netzanode
Diese universelle Netzanode verwendet man zur Speisung von batteriegespeisten Radiogeräten der 20er Jahre. Sie kann aber auch zur Reparatur von diversen Röhrengeräten eingesetzt werden da verschiedene Anodenspannungen, eine regelbare Gleichspannung für die Heizung, dazu noch eine feste Wechselspannung von 6,3V für E-Röhren und eine regelbare Spannung für die Gittervorspannung zur Verfügung stehen. Als Gehäuse diente eine alte Holzkiste die mit ein paar Resten Holzfurnier und einer Dose Klarlack etwas verschönert wurde.

Das Bild zeigt die unbehandelte Holzkiste mit den Maßen:
B=400mm, H=185mm, T=185mm
Die Vierkanthölzer in den Ecken dienen später zur Befestigung der Frontplatte.

Die Beschriftung der Frontplatte wurde mit Edding-Abreibebuchstaben gelöst wie man sie im Zeitschriftenfachhandel bekommt. Es gibt dazu viele veschiedene Größen von Schriftarten, Zahlen und Symbole die einfach mit dem Kugelschreiber aufgedruckt werden.
Die Beschriftung sieht gut aus und wird mit dem späteren Überlackieren mit Klarlack abriebfest.



Die fertig beschriftete und lackierte Frontplatte mit den entsprechenden Auschnitten und Bohrungen zeigt dieses Bild.
Die Teile wie Buchsen, Potis, Schalter, Sicherungshalter, Instrument und ein Lochblech für die Wärmeabfuhr werden entsprechend der vorgefertigten Bohrungen und Ausschnitte in die Frontplatte montiert. Zu sehen sind auch die Eisenwinkel (rechts und links), die später zur Befestigung der Grundplatte aus Aluminium dienen.


Das Bodenblech besteht aus 2mm Aluminium und dient zur Befestigung der Transformatoren und der Platinen.
Der fertig verdrahtete Innenaufbau. Links ist die Platine für die Gleichspannungsheizung, in der Mitte der Transformator für die Anodenspannungen und die 6,3V Heizung, rechts davon der Transformator für die Gittervorspannung und eine Lötösenleiste für den Gleichrichter und Ladelko zu sehen.


Und das fertig bestückte Gerät von Vorne.
Auf der Rückseite des fertig furnierten Gehäuses befindet sich die Netzeingangsbuchse.




Hier noch ein paar Ansichten der verwendeten Komponenten:

Für das Lüftungsblech kann man aus dem Baumarkt entsprechende Bleche beschaffen. Dieses hier habe ich aus dem Deckel eines alten Videorecordergehäuses mit einer Blechschere ausgeschnitten.



Das 10 Volt Drehspulmeßinstrument für die Anzeige der regelbaren Heizspannung.
Links befindet sich die Netzteilplatine für die regelbare Heizspannung, rechts daneben der dazugehörige Trafo und darüber in der Frontplatte das Anzeigeinstrument.
Der Transformator mit seinen Anzapfungen für die verschiedenen Anodenspannungen.
Der Transformator für die regelbare Gittervorspannung und rechts daneben eine Lötleiste für den Gleichrichter und den Ladeelko.
Trafodaten und Schaltplan:

Transformator Anodenspannung:
Baugrösse EI 84/43
Wickeldaten: 0,3V/Wdg.
Sekundärwechselspannungen:
1x 4,6V/5,5V/18V/28V/57V/72V/86V/108V/130V
     160V/180V/200V - 200mA
1x 6,3V - 3A

Transformator Gleichstromheizung:
Sekundärwechselspannungen: 1x 9V - 1,5A

Transformator Gittervorspannung:
Sekundärwechselspannungen: 1x 24V - 300mA

Hersteller

Ein Notradio
Das Notradio

In eigener Sache !
Reparaturlogo
Vorab bemerkt:
Bei dieser Seite handelt es sich um eine private Homepage !

Als ich vor vielen Jahren meine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker begann und danach meine Meisterprüfung in diesem Beruf absolvierte, eröffnete ich zusammen mit meiner Frau einen
Laden und Werkstatt für Unterhaltungselektronik
womit mein Hobby auch zu meinem Beruf wurde.
Dadurch hat sich über die Jahre auch einiges an Ersatzteilen angesammelt.
Wird also ein altes Bauteil wie z.B. eine seltene Röhre gesucht,
oder bei einer Restauration oder Reparatur Hilfe benötigt,
helfe ich gerne wo ich kann
wenn es meine knappe Freizeit erlaubt.

Anfragen und Kontakte jedoch bitte nur per E-Mail !!!
XHTML