Logo
Sprache:
english german
Auswahl

Bastelprojekte
Die Netzanode
Netzanode

Besuchen Sie uns auch im

oder auf Facebook
Das Notradio
Da der Like-Button von Facebook aus Datenschutzgründen momentan rechtlich umstritten ist habe ich ihn vorsorglich entfernt. Der Direktlink auf "Facebook" leitet Sie jetzt direkt auf meine Facebookseite wo Sie dann gerne den "Like" setzen dürfen !

Interessante Links


Noch ein Hinweis !

Da sich die Seite noch im Aufbau befindet, bitte ich zu entschuldigen
das sich Text und Grafik jederzeit ändern kann !
Wobei ich für jeden Hinweis auf Fehler hinsichtlich des Inhaltes dankbar bin !

Zum Vergrößern der Bilder einfach mit der Maus über das Bild fahren.
und linke Maustaste drücken.

Bitte beachten Sie dabei unbedingt das Urheberrecht ! siehe auch Impressum

Sämtliche Inhalte wie Texte, Fotos, etc. dürfen ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.
Jedes kopieren von Texten und Fotos und die Weitergabe an Dritte
bedürfen meiner ausdrücklichen Zustimmung !
Ing. Ludwig Neumann GmbH
Geschichte der Firma:

Der Beginn der Österreicher Firma Ingelen läßt sich auf das Jahr 1907 datieren.
Der Ingenieur Ludwig Neumann gründet in Wien die Elektrotechnische Fabrik
"Ing. Ludwig Neumann GmbH" worauf auch der Name "Ingelen" zurück zu führen ist.

Um Einzelteile selbst zu fertigen wird 1921 die 1. Österreicher Porzellanfabrik in Frauenthal (Steiermark) gegründet. 1924 wird mit der Fertigung von Radiobestandteilen und Detektoren begonnen.

Ludwig Neumann stirbt im Jahre 1931.

Später wird die Tochterfirma "Porzellanfabrik Frauenthal, Figer & Co., Wien", in die Radiofirma eingliedert.
Im 2. Weltkrieg wird die Wiener Fabrik durch Bombentreffer schwer beschädigt.

Ab dem Jahre 1936 fertigt Ingelen Radioempfänger mit einer aussergewöhnlichen Skala.
Die Sendestationen wurden mit Hilfe von einem Lichtleitersystem (kleine handgefertigte Glasröhrchen)
auf einer runden Europakarte durch einen Lichtpunkt angezeigt.
Es handelt sich hierbei um eine sehr empfindliche und kompliziert aufgebaute Mechanik,
die man möglichst nicht zerlegen sollte ! (siehe auch "Details" beim Bild unten)

Diese Geräte haben durch diese außergewöhnliche Bauart der Skalenanzeige auch einen hohen Sammlerwert.

1956 wird Ingelen zu einer der bedeutendsten Hersteller von portablen Geräten in Österreich.

Das Unternehmen wird 1966 an die ITT-Tochter "Standard Elektrik Lorenz" (SEL) verkauft,
zu der auch schon die Fa. Graetz gehört.
Die in Pforzheim unter der Marke Graetz entwickelten Geräte wurden in Österreich dann unter dem Namen Ingelen verkauft.

Nachdem 1987 der Nokia-Konzern die SEL-Gruppe übernam verschwand 1988 der Name Ingelen vom Markt.

Weiterführende und interessante Seiten mit Informationen zu Ingelen:

Ingelen im Radiomuseum RMorg
Sammlerseite Ingelen Kofferradios

Ingelen Geographik US437W
Details
Hersteller

Ein Notradio
Das Notradio

In eigener Sache !
Reparaturlogo
Vorab bemerkt:
Bei dieser Seite handelt es sich um eine private Homepage !

Als ich vor vielen Jahren meine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker begann und danach meine Meisterprüfung in diesem Beruf absolvierte, eröffnete ich zusammen mit meiner Frau einen
Laden und Werkstatt für Unterhaltungselektronik
womit mein Hobby auch zu meinem Beruf wurde.
Dadurch hat sich über die Jahre auch einiges an Ersatzteilen angesammelt.
Wird also ein altes Bauteil wie z.B. eine seltene Röhre gesucht,
oder bei einer Restauration oder Reparatur Hilfe benötigt,
helfe ich gerne wo ich kann
wenn es meine knappe Freizeit erlaubt.

Anfragen und Kontakte jedoch bitte nur per E-Mail !!!
XHTML